Unser Verein bringt das Quartier zusammen, ist am Puls und setzt Impulse

Vorstand

Unser Quartierverein wurde schon 1874 von Gewerbebetreibenden und Kleinhandwerkern zur Wahrung der Quartierinteressen gegründet. In den frühen Jahren war es auch durchaus üblich, dass der Verein bei Volksabstimmungen Parolen herausgegeben hatte. Heute ist der Verein konfessionell und politisch neutral. Er bündelt und verstärkt Anliegen aus der Quartierbevölkerung und pflegt mit diversen Anlässen das Zusammenleben im Quartier. Bei wichtigen Themen wie z. B. Verkehr und Tourismus erarbeitet er Positionspapiere und bringt diese bei der Stadtbehörden ein. Und last, but not least, geben wir unsere Quartierzeitung, die «Hochwacht-Post», heraus. Sie bildet den Rahmen unseres heterogenen Quartiers und ist nebst Veranstaltungen und der Generalversammlung das Herzstück und Schaufenster unseres Vereins.

Der Quartierverein Hochwacht pflegt das Zusammenleben im Quartier und organisiert diverse Anlässe für Gross und Klein. Er nimmt die Quartierinteressen wahr und versteht sich als Ansprechpartner für die städtische Verwaltung und Behörden. Bei wichtigen Themen trägt er mit Informationsveranstaltungen und Rundgängen zur Meinungsbildung bei.

  • Treffen Sie gerne Leute aus der Nachbarschaft?

  • Ist Ihnen ein wohnliches und lebendiges Quartier wichtig?

  • Sind Sie an kulturellen und politischen Themen interessiert?

  • Reden Sie mit und werden Sie Mitglied beim Quartiervereim Hochwacht!

210622_Statuten_QV_Hochwacht.docx 22 KB
210622_Statuten_QV_Hochwacht.pdf 138 KB
210622_Redaktionelle Aenderungen Statuten.docx 18 KB
210325_Grundsätze_QV_Hochwacht.docx 16 KB

Aktivitäten 2021

Samstag 10.04.2021

Vogelspaziergang im Hochwacht-Quartier
07:30-10:00
  • Text

    Rund 30 Arten gehört und gesehen.

    Für den frühmorgendlichen Anlass fanden sich die rund 20 Interessierten beim Schiffsrestaurant «Wilhelm Tell» ein. In zwei Gruppen machten sie sich unter der Führung von Heidi Fischer und Sabine Städler-Walz auf den Weg entlang der Quartiersgrenzen, um Vögel zu beobachten und ihrem Gesang zu lauschen. Die Alpensegler präsentierten rund um die Hofkirche ihre Flugkünste, im alten Friedhof waren die Meisen allgegenwärtig, aber auch Buchfink, Gartenbaumläufer, Grünfink und Girlitz erfreuten uns mit ihrem Gesang. Beim Löwendenkmal konnten wir den Zaunkönig entdecken, Raben fütterten ihre Jungen, der Zilpzalp rief, und die Ringeltaube machte mit ihrem «GUH-guh-gugu-guh» auf sich aufmerksam. Natürlich fehlen auch das Rotkehlchen und der Buchfink nicht. Tatsächlich etwa 30 Arten konnten wir in diesen knappen drei Stunden sehen oder auch nur hören. 

Dienstag 22.06.2021

Generalversammlung 2021
19:30-21:00
  • Text

    Wegen der Coronakrise musste die GV 2021 des Quartiervereines Hochwacht gemäss der COVID 19 Verordnung des Bundes ohne direkte Teilnahmemöglichkeit der Mitglieder durchgeführt werden. Die Mitglieder wurden am 1. Juni brieflich informiert und erhielten dabei auch notwendigen Unterlagen.

    Versandte Stimm- und Wahlzettel: 358

    Fristgerecht eingegangene Stimm- und Wahlzettel: 139

    Gültige Stimm- und Wahlzettel: 129

    Ungültige Stimm- und Wahlzettel: 10  

    Am 22. Juni 2021 um 19.30 trafen sich das Co-Präsidium Andrea Schultheiss-Schmidiger und Fredy Städler zusammen mit dem Revisor Markus Heggli und Stefanie Arnold Fussen zur 146. GV. 

Samstag 11.09.2021

Quartier Brunch
08:00-11:00
  • Text

    Endlich, trotz Auflagen war es wieder möglich, eine Veranstaltung durchzuführen. Man spürte förmlich, wie die Leute sich danach sehnten, wieder einmal ungezwungen zusammenzusitzen. Und das erst noch in einer wunderbaren Umgebung, im neu gestalteten Gletschergarten. Eine Oase, eine Art heile Welt mitten im Quartier. Knapp 90 Gäste waren mit dabei und nutzten die Möglichkeit des Gratiseintritts für eine Reise zum Mittelpunkt der Zeit in der neuen Felsenwelt des Gletschergartens. Direktor Andreas Burri reicherte das Gesehene und Erlebte mit spannenden Infos zum Bau, zur Geschichte und zur Ausstellung an und stellte uns Besonderheiten wie z. B. den neu gestalteten Alpenpark eindrücklich vor. Und das Wetter, wunderbar. Da halfen uns die Götter, denn bei Regen wäre es etwas eng geworden, resp. hätten wir die Veranstaltung Coronabedingt nur mit der Hälfte der Gäste durchführen können. Nun, die Gäste genossen es und zeigten uns, dass solche Veranstaltungen nach wie vor gefragt sind, besonders an einem solch schönen Ort mitten in unserem Quartier. Herzlichen Dank allen Helferinnen und Helfern, ebenso der Belegschaft des Gletschergartens und natürlich all jenen, die gekommen sind. Auf Wiedersehen 2022.

Weitere Einträge